Wir begrüßen Sie in einem stattlichen Eckhaus in der Innenstadt, erbaut 1895.

Hier bietet sich Ihnen in vielen baulichen und räumlichen Bereichen ein Umfeld und Details aus der Nach-Gründerzeit in der Übergangsphase des Historismus zum Jugendstil.

Selbst Details wie geschliffene Ornament-Glasscheiben sind restauriert erhalten, oder bei früherem Verlust im Stile ersetzt.


Historie:


Soviel schon mal vorab, das Haus war schon ewig ein Restaurant und selbst der Namensteil Mauritius stammt aus einer voraus gegangenen Etappe mit Bezug zur Brauerei Mauritius im benachbarten Zwickau. Wir verbinden mit dem Namen eher Urlaubsfeeling das wir Ihnen vermitteln wollen und beziehen uns mit dem Namensteil Sachsenland auf unseren schönen Freistaat.
"Sachsenland" steht auch im Bezug zu unserem --> früheren Hotelbetrieb Hotel Sachsenland, welches wir nach dem verheerenden Hochwasser 2013 aufgeben mussten.

Erbaut wurde das Haus 1895. Bis 1898 war hier für einige Jahre der Crimmitschauer Consumverein AG ansässig. Durchaus aber möglich, dass der Cosumverein auch im heute nicht mehr vorhandenen Nachbarhaus war. Bis in die 1930er Jahre bewohnte eine Familie Staudte Weinhändler und Weinrestaurantbesitzer das Haus. Es ist uns nicht bekannt, ob sie im Erdgeschoß ein Weinrestaurant betrieben. Über lange Zeit diente das Gebäude als Wohnhaus.
Wir sind nicht ganz sicher ob zu frühen DDR-Zeiten im Erdgeschoss die Gaststätte "Zentrum" hier betrieben wurde. Ebenfalls nicht gesichert ist der Name "Weißer Hirsch". Jedenfalls aber befand sich zu DDR-Zeiten schon lange eine Gaststätte im Erdgeschoß im gleichen Grundriss und Aufteilung wie heute. Im Volksmund hieß es "bei d´r Kreutzer´n" (oder Kreuzer´n) was sich auf den Namen der Betreiberin bezog. Die Zeit um die deutsche Wiedervereinigung war dann aber das vorläufige gastronomische Ende, allerdings altersbedingt und in Ermangelung von Nachfolgern.
Später nachdem die Besitzer mehrfach gewechselt hatten lief das Restaurant unter dem Namen „Böhmische Bierstub´n“ und Familie Lermer hatte das Haus restaurieren und zum "Stadthotel Mauritius" umbauen lassen. Viele Jahre später übernahm 2008 Familie Eisert das Restaurant als " Eisert´s Gaststätte".
Seit 2013 begrüßen nur wir Familie Langhans-Naumann die Gäste im Hotel und Restaurant "Mauritius im Sachsenland" und seit 2018 zusätzlich in der "PizzaRia".

Die Geschichte des Gebäudes lassen wir noch von Historikern weiter aufarbeiten und stellen sie dann auf dieser Webseite vor.

Gegenwart:

Wir verbinden mit unserem Hotelnamen Urlaubsfeeling, das wir Ihnen vermitteln wollen und beziehen uns mit dem Namensteil Sachsenland auf unseren schönen Freistaat.
Wir bieten Ihnen Übernachtungen für 25 Personen im Haupthaus des Hotels. (Aufbettungen nicht gerechnet).
Das Haus verfügt über fünf Einzelzimmer, acht Doppelzimmer, eine Suite mit 2 Schlafzimmern für 4 Personen sowie eine Ferienwohnung. Aufbettungen sind bis auf die Suite möglich.

Unsere gemütlichen Zimmer sind passend zum Stil des Hauses eingerichtet und verfügen über Dusche mit WC, Heizung, Kabel-TV sowie kostenfreien Internetzugang über WLAN.
Ein angenehmes Raumklima ist garantiert, da im gesamten Haus das Rauchen nicht erwünscht ist.

Ihr Zimmer steht Ihnen am Anreisetag ab 11.00 Uhr oder auch zu einem früheren Zeitpunkt nach Absprache zur Verfügung.
Unsere Zimmerpreise gelten pro Zimmer und Nacht. Je nach Größe und Ausstattung kostet ein Einzelzimmer ab 49,- €, ein Doppelzimmer ab 69,- € ohne Frühstück.

Zudem besteht noch die Möglichkeit der Miete von unseren -->Ferienwohnungen. Ebenfalls steht eine -->kleine Sauna zur Verfügung.

 

Unser Frühstücksbuffet ist jeden Tag abwechslungsreich und beinhaltet eine Auswahl an Brot und Brötchen, Müsli und Zerealien, Wurst- und Käsespezialitäten, Jogurts, Marmeladen sowie Milch und Säften. Preis pro Person: 7,- €


Bitte starten Sie einen Rundgang um das Haus und in die Zimmer durch klick auf das erste Foto unten.

trivago